Boßelverein Koldenbüttel

von 1900

 

Kaltenhörner Deich

 

21 Mann in der Rolle

 

Wetter:+3°, Boden gefroren, anfänglich leichter Nieselregen, ab 14:00 Uhr trocken, keine Sonne, leichter Wind, morgens Blitzeis

 

 

Das lange Warten auf die Feldkampfsaison hat endlich ein Ende! Mit großer Spannung Fiebern wir unserem ersten Kampf entgegen. Alle sind höchst motiviert und pünktlich zum Treffen erschienen. Die Freude über das Wiedersehen ist groß.

Und dann geht´s los; die Rolle für den Kampf steht. Wir machen uns auf zum Deich mit dem Ziel heute eine goldene Boßel zu gewinnen.

Am Deich angekommen weht uns eine nass kalte Briese entgegen. Glücklicher Weise bessert sich das Wetter im Laufe der Hinrunde. Der Gegner wird begrüßt und wir starten den Kampf. Gleich beim ersten Wurf wird klar, dass die Kugel uns heute mit großem Troll weit den Deich entlang schicken wird. Jetzt heißt es nicht in den beiden Treibsel-Streifen mit der Kugel hängen zu bleiben und stets oben am Deich zu boßeln. Hier läuft die Kugel am besten. Dies gelingt uns und dem Gegner gleichermaßen. Doch haben wir ein wenig mehr Druck hinter der Kugel und können auf der Hinrunde drei Schotts an den Nummern 6, 13 und 16 erzielen. Zum Ende der Hinrunde kommen wir zu weit an die Wasserkante und bleiben mit zwei Kugeln im Treibsel hängen. Wir ziehen unser erstes Schott an Nr. 20 wieder rein. Unser letzter Wurf auf der Hinrunde geht ins Watt. Nach kurzem hin und her der Schiedsrichter drehen wir mit 2 Schott und einem Kiek ut von ca. 10m. Auf der Rückrunde können wir zwei weitere Schotts an den Nummern 8 und 15 erzielen. Ein kurzer Ausflug über den Deich hat uns nicht sehr geschadet, da die Kugel im richtigen Winkel wieder zurück geholt wurde und mit großen Troll wieder in die Bahn kam.

 

Nach einem harmonischen Kampf gegen einen fairen Gegner gewinnt der BV Koldenbüttel Gold mit 4Schott und einen Kiek ut von 65 Metern.

 

Lüch op!

HM

 

 

Feldkampf gegen BV Heverbund

07.01.2017

GALLERY

www.bv-koldenbuettel.de

Email: ABC@bv-koldenbuettel.de